Klimaschutz beginnt bei Ihnen zu Hause. Wenn wir alle nur einen kleinen Beitrag leisten, dann erzielen wir einen großen Effekt

Hier sind ein paar einfache Tipps, wie Sie sich ganz einfach am Umweltschutz beteiligen können:

Wechseln Sie auf Ökostrom

Einige Stromanbieter wie Entega oder Bonusstrom bieten bereits die Möglichkeit, reinen Ökostrom zu beziehen. Hierbei wird garantiert, dass der gesamte Strombedarf durch erneuerbare Energie gedeckt wird. Ein solcher Stromanbieterwechsel ist ohne bürokratische Hürden möglich und ist häufig sogar mit einer Vergünstigung gegenüber dem lokalen Anbieter verbunden.


Kaufen Sie Lebensmittel mit wenig Verpackung

Herstellung, Transport, Sortieren, Weiterverarbeiten und Entsorgen von Verpackungen sind teuer und mit hohem Energieaufwand verbunden. Studien haben gezeigt, dass bis zu 80% der LKW auf deutschen Straßen überflüssig wären, wenn nicht soviel Platz durch Verpackungen verschwendet würde. Wenn wir es schaffen, das LKW-Aufkommen auf den Straßen zu reduzieren, wird auch der CO2 Ausstoß entsprechend reduziert. Beteiligen Sie sich am Klimaschutz, indem Sie beim Einkauf auf Waren mit wenig Verpackung zurückgreifen.


Achten Sie auf biologisch abbaubare Verpackungen (keine Kunststoffe)

Plastik wird aus Erdöl gewonnen und ist biologisch nicht abbaubar. Die meisten gebrauchten Kunststoffe werden entweder auf Mülldeponien gelagert und bleiben dort für die nächsten Jahrhunderte liegen, oder werden achtlos in der Umwelt weggeworfen, wo sie eine Gefahr für Lebewesen darstellen. Nur ein kleiner Teil wird recycelt und auch dieser Vorgang setzt Sachadstoffe in die Umwelt frei, die den Klimawandel vorantreiben und die Erde zerstören. Achten Sie daher auf biologisch abbaubare Verpackungen.


Auch beim Kleidungskauf kann man auf den Umweltschutz achten

True Fashio ist ein in der Bekleidungsbranche einzigartiges Vorzeigeunternehmen, das sich den Umweltschutz nicht nur auf die Fahne geschrieben hat, sondern diesen auch umsetzt. Hier können Sie sicher sein, dass sämtliche Rohstoffe ökologisch produziert und verarbeitet wurden. Dies muss in keinster Weise mit schlechtem Design einhergehen, wie häufig befürchtet wird. Auch hierfür ist die Mode von True Fashion ein beeindruckendes Beispiel. Selbstverständlich hat bei Mode, die umweltfreundlich hergestellt wird auch Kinderarbeit keine Chance.


Entsorgen Sie Müll ordnungsgemäß und trennen Sie ihn

Ein großer Teil des Mülls lässt sich wiederverwerten. Achten Sie bei der Entsorgung darauf, die Abfälle richtig zu sortieren. So kann ein großer Teil des anfallenden Plastikmülls recycelt werden. In Folge dessen wird weniger neues Plastik hergestellt und das alte wird nicht in langjährigen Prozessen unter Ausstoß von schädlichen Klimagasen zersetzt. Auch Mülltrennung ist also Klimaschutz.


Verwenden sie Energiesparlampen

Energiesparlampen haben eine längere Lebensdauer als Glühbirnen und verbrauchen deutlich weniger Strom. Heutige Lampen strahlen genauso warmes Licht ab, wie klassische Glühbirnen. Die erhöhte finanzielle Ausgabe beim Kauf der Energiesparlampe steht einem deutlichen Sparpotenzial durch weniger Stromverbrauch und seltenerem Austauschen der Lampe gegenüber.


Schalten Sie technische Geräte nach dem Gebrauch komplett ab

Sehr viele Geräte verbringen den größten Teil des Tages im Stanby-Modus. Hierbei verbrauchen Sie durchgängig elektrischen Strom. Die Summe aller Geräte im Standby-Modus macht einen großen Anteil am Stromverbrauch in unserer Gesellschaft aus. Schalten Sie elektrische Geräte immer komplett ab, um den Energieverbrauch und damit die CO2 Emission zu verringern.


Vermeiden sie chemische Putz- und Reinigungsmittel

Chemische, aggressive Reinigungsmittel gelangen über das Abwasser in die Umwelt und setzen dort ihre Wirkung fort. Der Lebensraum von Tieren und Pflanzen wird so geschädigt und das empfindliche biologische Gleichgewicht zerstört. Biologisch abbaubare Reinigungsmittel sind genauso effektiv und sind daher für den Umweltschutz deutlich besser geeignet.


Machen Sie die Menschen in Ihrer Umgebung auf das Problem aufmerksam

Machen Sie die Menschen in Ihrer Umgebung auf das Problem aufmerksam. Reden Sie mit Freunden und Bekannten über das Problem. Nur wenn sich alle immer wieder ins Gedächtnis rufen, dass jeder helfen kann und muss, wenn wir den Klimawandel stoppen wollen, kann dies gelingen. Das Mitwirken jedes Einzelnen ist wichtig. Empfehlen Sie gesundeerde.de weiter und kaufen Sie unsere Energie Produkte.


Warten Sie nicht länger, beginnen Sie noch heute mit dem Klimaschutz.

Klimawandel ist da

Mittlerweile sind sich alle Wissenschaftler einig. Der Klimawandel wird bis zum Ende dieses Jahrhunderts das Gesicht der Welt stärker verändern, als bis vor wenigen Jahren angenommen.

Der Mensch zerstört seinen eigenen Lebensraum und den von Millionen anderer Tier- und Pflanzenarten.

Die ohnehin schon armen, die Menschen in der dritten Welt wird es am stärksten treffen.

Ein weitreichendes Umdenken im Umgang mit der Natur von jedem von uns ist notwendig um das Schlimmste zu verhindern.

Wenn wir alle nur ein wenig unternehmen, indem wir einfache Tipps befolgen und auf ein paar Dinge achten, dann ist der Welt ein großes Stück geholfen!!!

Erde erwärmt sich

Die Jahresmittel-Temperatur auf der Erde ist in den letzten 100 Jahren um 0,8 Grad angestiegen. Dabei nahm auch die Geschwindigkeit der Erwärmung ständig zu.

Wenn sich in unserem Verhalten nichts ändert, wird dieser Trend weiter anhalten. Schon heute haben Menschen auf der ganzen Welt mit extremen Wetterlagen, wie langanhaltenden Trockenperioden und extremen Stürmen zu kämpfen.

Wir müssen jetzt handeln. Morgen ist es zu spät. Jeder kann helfen den Klimawandel zu stoppen. Werden Sie aktiv. Es lohnt sich